ALLES, WAS MAN BRAUCHT

ein Film von Antje Hubert
D 2021, 98 Minuten
www.alleswasmb.de

Was und wieviel brauchen wir für ein gutes Leben?
Eine Reise quer durch Norddeutschland auf der Suche nach den kleinen Dorfläden,
die früher “alles” hatten, was man braucht.

neu: DVD mit Booklet im shop

——————————————————————————————

»Wie wollen wir in Zukunft leben? ‚Alles, was man braucht’ kann
ein Wegweiser sein, damit wir die richtige Richtung einschlagen.«
Barbara Block_NDR Kulturjournal

Der Dorfladen war früher eine Institution und gab das Versprechen, hier gäbe es alles, was man braucht. Zwar gab es längst nicht alles, aber das, was es gab, war lange Zeit genug. Inzwischen sind die kleinen Läden auf dem Land fast überall verschwunden.
Zwei Jahre lang reisen wir quer durch Norddeutschland und erzählen von Menschen, die das Dorf versorgen: Ein Ehepaar eröffnet in der leerstehenden Schule einen Laden, eine ehemalige Verkaufsstellenleiterin rettet ihren alten Konsum durch die Zeit, ein weitgereister Koch wird Leiter eines kleinen Lebensmittelmarktes, eine Höfegemeinschaft mit Bioladen entwickelt Lösungen für eine nachhaltige und gerechte Welt, ein Bürgermeister baut einen Verkaufsautomaten und ein Supermarktbesitzer übernimmt die aufwändige Versorgung der Halligleute im Wattenmeer.

Ein Film mit kraftvollen Bildern, poetischen Animationen und besonderer Musik (Klavier, Klarinette und Radgeige) und vor allem: ein leidenschaftliches Plädoyer für Orte, an denen man sich begegnen und austauschen kann.

Internationale Hofer Filmtage 2021, Nordische Filmtage Lübeck 2021, dokumentART Neubrandenburg 2021

www.alleswasmb.de