DYNAMO KIEW

Legende einer Fußballmannschaft

Ein Dokumentarfilm von Alexandra Gramatke und Barbara Metzlaff
DVD, D 2000, 60 Minuten, 4:3, Farbe


Ein Film über die Ukraine und das Leben als sowjetischer Profisportler. Eine Hommage an die Spieler einer Fußballmannschaft, die eine der besten in Europa war.
Mit Oleg Blochin, Stefan Reschko, Jewgeni Rudakow u.v.a.



Ein Film über die Ukraine und das Leben als sowjetischer Profisportler. Eine Hommage an die Spieler einer Fußballmannschaft, die eine der besten in Europa war.
Dynamo Kiew, der erfolgreichste Fußballklub der Sowjetunion, steigt in den 1970er Jahren mit zwei internationalen Pokalen in die europäische Fußballelite auf. Die „Traumelf aus dem Osten“ jagt gegnerische Mannschaften über den Rasen und überrascht mit schnellem, offensivem Spiel. Westliche Sportjournalisten schreiben begeistert vom „Fußball des 21. Jahrhunderts.“ Die Spieler des „Roten Orchesters“ sind Stars und werden in ihrer Heimat wie Helden verehrt.
Oleg Blochin, Stürmer: „Ich wusste, dass wir guten Fußball spielten, aber als Star habe ich mich nicht gefühlt. Erst, als ich vor Beckenbauer zum europäischen Fußballer des Jahres gewählt wurde, habe ich es langsam begriffen.“
Das Filmteam besucht die Spieler 1999 in der Ukraine und lässt sie aus ihrem Sportlerleben erzählen. Aus dem Verein ist eine Aktiengesellschaft geworden, und einige der alten Fußballer kicken immer noch in einer Veteranenelf: „Das ist wie eine Verlängerung unseres Fußball-Lebens und nach dem harten Training gut fürs Herz.“

Buch und Regie: Alexandra Gramatke und Barbara Metzlaff
Kamera: Barbara Metzlaff
Ton: Hanno Krieg
Montage: Maria Hemmleb
Produktionsleitung: Madeleine Dewald
Übersetzung: Alexandra Gramatke
Musik: Jan Feddersen
Produktion: thede Filmproduktion für WDR/arte
gefördert von FilmFörderung Hamburg GmbH, Filmbüro NW, Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten